Sonntag, 28. Dezember 2014

Ode der Invasoren oder Gesang der Geister bei der Grenzverletzung

 
 
Deutschland, reicher Götterfunken,...
Gratispuff der ganzen Welt!
Wir betreten staunentrunken
EUER Land wann's UNS gefällt.
 
 
ceterum censeo
Zerschlagt den €-Gulag
und den offensichtlich rechtswidrigen Schlundfunk der GEZ-Gebühren-Gier-Ganoven!
 
Textstand vom 28.12.2014.
Für Paperblog-Leser: Die Original-Artikel in meinem Blog werden im Laufe der Zeit teilweise aktualisiert bzw. geändert.

Montag, 22. Dezember 2014

Warum meine letzten beiden Beiträge nicht (mehr) bei Paperblog auftauchen

 
 
Bei meinem vorletzten Blott (meine Abkürzung für Blog-Eintrag oder Blogposting) liegt das sicherlich an der Formatierung. Den (langen) Text hatte ich zunächst als Word-Dokument verfasst, und dann einfach in die Blogmaske einkopiert.
Da hatte Paperblog* wohl Schwierigkeiten, den für die eigene Seite umzuformatieren.

Freitag, 19. Dezember 2014

HoGeSa-Demo in Köln: Wie Konstantin Wecker als geistiger Brandstifter eine Spur der Verwüstung durch deutsche Medien zog

 
 
Kürzlich hörte ich (mit halbem Ohr) in den Nachrichten des Deutschlandfunks eine Meldung über eine Demo von 15.000 Menschen in Köln.
Mehr über diese Demo erfährt man z. B. bei Spiegel Online vom 14.12.2014 unter der Überschrift "Großdemonstration*: 15.000 Kölner protestieren gegen Rechtsextremismus"; mir geht es nicht um das Ereignis als solches, sondern um die Berichterstattung im Deutschlandfunk darüber.

Samstag, 13. Dezember 2014

Hat Autor nicht auch Grips beineben, kann Leser nicht recht glücklich sein. Eine Polemik gegen Monetär-Obskurantisten, die das Volk im Kerker der Geldirrtümer verschmachten lassen. Und welche "Gouverneure" vom Monetär-Fetischismus der Austrians profitieren.

 

Teil 1: Einleitung und allgemeine Bemerkungen zu den behandelten -3- Büchern

In den Trümmern der Finanzkrise wuchert der Weizen der Monetär-Scharlatane.

Wäre der Denk- und Leseeifer jener Autoren, die uns gegenwärtig ihre todsicheren Geldsysteme (in Wahrheit ohnehin lediglich GeldSCHÖFPUNGSsysteme) präsentieren, ebenso groß wie ihr Bekehrungsdrang, könnte man auf echte Einsichten in das Geldsystem hoffen.
Doch leider mangelt es diesen monetären Wunderheilern an grundlegendem Wissen über die tatsächlichen fundamentalen Funktionsweisen unseres Geldsystems sowie über den systemischen Sinn und Zweck dieser Mechanismen.