Sonntag, 5. November 2006

1. April? Nein; wohl eher: "Decline of the West"!

Eine dpa-Meldung über eine glückliche Kuh auf dem Gnadenhof - mit eigenem Schwimmbad.

Die Nachricht gebe ich hier als gescannten Ausschnitt aus der Fuldaer Zeitung vom Samstag, 04.11.06, wieder.
Man kann sie z. B. auch auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung vom 03.11.06 lesen ("Kuh 'Nilpferd' schwamm dem Metzger davon") oder auf der Seite des "Stern" ("Hobby-Schwimmen rettet eine Kuh vor dem Schlachter") (Quelle für diese Meldung war wiederum die Süddeutsche).
Nachtrag 6.11.06: Auch die Leipziger Volkszeitung bringt die dpa-Meldung.

Auch andernorts werden Kühe vor dem Metzger gerettet. Die Zeitschrift "Das Weisse Pferd" erzählt uns eine Sob-Story, hier sogar mit tierischer Familienzusammenführung: "Eine Kuh nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand ...".

Im ersten Falle gelangte die Kuh auf den Gnadenhof Gut Aiderbichl, im letzteren auf den Gnadenhof der Gabriele-Stiftung.

Gut Aiderbichl berichtet auch auf der eigenen Webseite: " 'Nilpferd' wird Aiderbichler".
Nachtrag vom 6.11.06: "Hatte" berichtet; gestern habe ich die Seite noch gesehen, heute ist die Story auf der Hof-Webseite unauffindbar; sogar im Google-Cache.
Sehr merkwürdig: wäre vielleicht was für investigative Journalisten?


Von dieser Auffälligkeit ganz abgesehen, sage ich zu alledem nur:
"Holy cow ...."


Hier und dort noch zwei Zufallsfunde zum Thema "Gnadenhöfe".



Textstand vom 06.11.2006. Auf meiner Webseite
http://www.beltwild.de/drusenreich_eins.htm
finden Sie eine Gesamtübersicht meiner Blog-Einträge.

Keine Kommentare:

Kommentar posten