Dienstag, 28. Juli 2020

Big Brother Facebook hasst die Redefreiheit!


Wieder mal 30 Tage Sperre von Fuckbook eingefangen; wohl erneut wegen meines Ausdrucks "Immiggressoren".
Ich sollte mir vielleicht mal eine Rechtsschutzversicherung zulegen. Und dann diese Demokratiehasser am laufenden Band verklagen.


Das ist natürlich kein rechtstaatliches Verfahren, dass man nicht einmal gesagt bekommt, was denn GENAU verboten sei. Die Meinungen darüber, was legitime Kritik an irgendwelchen Zuständen ist, und was "Hetze", können ja durchaus differieren.

Nachfolgend -3- Screenshots zum Sachverhalt:


1. Mein Ausgangspost

 
Link zu dem von mir geteilten SPIEGEL-Bericht:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/bissendorf-im-landkreis-osnabrueck-kinder-randalieren-in-schule-150-000-euro-schaden-a-6450a1fd-6d79-41ce-9204-ceb3b326acfb?fbclid=IwAR3cXchQWkOOkQLRbMWlVR-xE0WwvZS8a7lb5fHC-A5RoA7hm1OKKloITlA


2. Die Mitteilung von Faschobook (mit meinem wegzensierten Kommentar, der unmittelbar auf den obigen Kommentar von Fred Groeger folgte):





3."Momentan bist du leider rechtlos":



4. Hier darf ich es sagen👿:
 

ceterum censeo
Wer alle Immiggressoren der Welt in sein Land lässt, der ist nicht "weltoffen":
Der hat den A.... offen!
Textstand vom 29.07.2020

Keine Kommentare:

Kommentar posten