Donnerstag, 4. Oktober 2007

K-TOWN UND DER BLOTT oder VON AMERIKA LERNEN HEISST SPRECHEN LERNEN


Gibt man in der englischsprachigen Wikipedia den Begriff "K-Town" ein, wird man weitergeleitet zu "Koreatown".
Dagegen kannte ich den Begriff aus einem ganz anderen Zusammenhang, nämlich als Abkürzung der US-Soldaten für "Kaiserslautern". (Wo diese Abkürzung ebenfalls auftaucht; in der englischsprachigen Version gleich im zweiten Absatz, in der deutschsprachigen weiter unten im Text).
Als ich Anfang der 70er Jahre einige Zeit lang (Bus-)Reiseleiter für (hauptsächlich) US-amerikanische Touristen (Incoming und gelegentlich auch in Deutschland stationiertes Militärpersonal) war, hatte der Ausdruck mich zur Verzweiflung gebrachtt. Wir sollten eine Gruppe in K-Town abholen - aber wo liegt K-Town?

Jetzt bringt er mich auf eine (m. E.) gute Idee.

Ich bin es nämlich leid, ständig den Begriff "Blog-Eintrag", "Blog-Artikel" oder "Posting" verwenden zu müssen, um auf eine einzelne Eintragung hinzuweisen. Also werde ich von jetzt an den Begriff "Blog-Eintrag" abkürzen zu "Blot".

Somit habe ich mit meinem heutigen Blot in meinem Blog bei Blogspot den Blot in meine Bloggersprache eingeführt. (Blubbb, blubbb, blubbb ...)

"Blot" auf Englisch heißt übrigen auf Deutsch Klecks oder Tintenklecks. Das ist zwar auch für den vorliegenden Zusammenhang recht sinnig, war aber nicht der Ausgangspunkt für meine Begriffsbildung.

Eine Verwechselung mit dem germanisch-mythologischen Begriff "Blót" ist wohl kaum zu befürchten. Ebenfalls kommt der Begriff im Deutschen in der Molekularbiologie vor ("Northern Blot" usw.), aber da gibt es erst recht keine Verwechselungsgefahr.


Nachtrag 04.10.2007:
Sprachschöpfer zu sein, ist gar nicht so einfach. Zwar habe ich aus der Zusammenziehung von "Blog" + "Eintrag" das Wort "Blot" konstruiert, dabei aber nicht an die Aussprache gedacht. Die würde im Deutschen "Blooot" lauten (da das Wort ja nicht aus dem Englischen abgeleitet ist). Um aus dem "Blooot" einen "Blot" zu machen, müssen wir wohl das Schluss-T verdoppeln, also: "Blott".
Das aber dann auch in der URL; aus diesem Grunde verschiebe ich den vorliegenden Blott, ursprünglich vom 30.09.07 datierend, als neuen Eintrag in das heutige Datum.



Textstand vom 04.10.2007. Auf meiner Webseite
http://www.beltwild.de/drusenreich_eins.htm
finden Sie eine Gesamtübersicht meiner Blog-Einträge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen