Freitag, 22. Mai 2009

Deutsche Landesbanker durch die Bank finanzwirtschaftliche Fahrschüler?

In dem von Torsten Riecke geführten Handelsblatt-Interview Die Krise dauert an macht James Schiro, Chef der Versicherung Zurich Gruppe [Zürich Gruppe] (auch Zurich Financial Services - ZFS) eine ganze Reihe von interessanten Statements.

So spricht er z. B. (auf die Frage: "Die Versicherungsprämien werden also steigen?") ganz trocken aus, was zwar alle wissen, aber kaum jemand, zumal in einer solchen Position ("James Schiro leitet einen der größten Versicherungskonzerne der Welt") in dieser apodiktischen Form verkündet (meine Hervorhebung:
"Ich rechne damit, dass wir es nach der Krise mit einer Inflation zu tun haben werden".

Aber einen eigenen Blott, gewissermaßen als 'Züricher Depesche' ist mir der folgende Absatz wert:
Frage: "Welche Auswirkungen wird die Finanzkrise auf Finanzinnovationen haben?"
Antwort James Schiro (meine Hervorhebung): "Die Komplexität einiger Finanzprodukte wird sicherlich überdacht werden. Wir haben zum Beispiel kaum Subprime-Produkte gekauft, weil wir nicht erkennen konnten, wie damit Geld zu verdienen ist. Und wir sind professionelle Investoren. Dennoch wurden solche Produkte vermarktet und gekauft. Man hat sozusagen Formel-1-Rennwagen an 18jährige verkauft, die gerade ihre Fahrprüfung bestanden hatten."

Wem haben die cleveren angelsächsischen Banker ihre Luftprodukte verkauft? Nicht zuletzt einer Reihe von deutschen Landesbanken. Das also waren die "18jährige(n) ... die gerade ihre Fahrprüfung bestanden hatten".

Na dann: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Fahrprüfung, ihr finanzwirtschaftlichen Jungfüchse an der Spitze von Deutschlands Landesbanken!




Textstand vom 22.05.2009. Auf meiner Webseite
http://www.beltwild.de/drusenreich_eins.htm
finden Sie eine Gesamtübersicht meiner Blog-Einträge (Blotts).
Zu einem „Permalink“, d. h. zu einem Link nur zum jeweiligen Artikel, gelangen
Sie mit einem Klick auf das Erstellungsdatum unterhalb des jeweiligen Eintrages.
Soweit die Blotts Bilder enthalten, können diese durch Anklicken vergrößert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen